Rechtliche und Fachliche Hinweise

Die Maßstabsebene des Regionalplans beträgt 1 : 100 000. Die in der Online-Karte eingeräumten Möglichkeiten der Themenauswahl und des Vergrößerns und Verkleinerns dienen nur der besseren Lesbarkeit der Planinhalte. Die Maßstabsbereiche finden Sie unter Kartenebenen.

Rechtsverbindlich ist lediglich der durch die Regionalversammlung Mittelhessen (RVM) am 22. Juni 2010 beschlossene, durch die Hessische Landesregierung am 13. Dezember 2010 genehmigte und durch das Regierungspräsidium Gießen im Staatsanzeiger 09/2011 vom 28. Februar 2011 bekanntgegebene Regionalplan.

Mit Urteil vom 10. Mai 2012 hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof die im Regionalplan Mittelhessen 2010 unter Ziffer 7.2.2-1 als Ziel der Raumordnung festgelegten Vorranggebiete für Windenergienutzung für unwirksam erklärt. Von dieser Entscheidung ist auch die weitere Festlegung in Kapitel 7.2.2 betroffen, demgemäß außerhalb der Vorranggebiete raumbedeutsame Windenergieanlagen ausgeschlossen sind.

Unabhängig von diesem Urteil hat die RVM bereits am 1. November 2011 die Obere Landesplanungsbehörde beauftragt, einen Sachlichen Teilregionalplan Energie aufzustellen.

Weitere Informationen sind auf der Internetseite des Regierungspräsidiums Gießen und auf der Seite des Energieportals Mittelhessen abrufbar.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.