Leitbilder und Handlungsstrategien für die Raumentwicklung

Leitbilder.png

Karte Leitbilder Raumentwicklung

Die ,Leitbilder und Handlungsstrategien für die Raumentwicklung in Deutschland' zeigen Entwicklungsstrategien der Raumordnungspolitik von Bund und Ländern auf. Sie sind der raumordnerischen Leitvorstellung einer nachhaltigen Raumentwicklung verpflichtet, die die sozialen und wirtschaftlichen Ansprüche an den Raum mit seinen ökologischen Funktionen in Einklang bringt und zu einer dauerhaften, großräumig ausgewogenen Ordnung mit gleichwertigen Lebensverhältnissen in den Teilräumen führt. 

Die Leitbilder tragen dazu bei, die Vielfalt der Teilräume, ihren Zusammenhalt sowie ihre Zukunftsfähigkeit zu erhalten und zu stärken; sie beziehen sich auf alle Raumtypen, von den ländlich-peripheren Räumen bis zu den Großstadtregionen. Die Leitbilder wurden von der  Ministerkonferenz der Raumordnung im Frühjahr 2016 beschlossen.

Die Leitbilder haben den Anspruch, für den Bund und die Länder Entwicklungsstrategien der Raumordnungspolitik aufzuzeigen. Sie stellen damit auch einen aktuellen Orientierungsrahmen für die raumbezogenen politischen Ziele im Rahmen der Neuaufstellung des Landesentwicklungsplans Hessen  dar.

Die vier Leitbilder, die gleichberechtigt nebeneinander stehen, berücksichtigen veränderte Rahmenbedingungen wie demographischen Wandel, Klimawandel, Energiewende, effektive Bürgerbeteiligung, digitale Infrastruktur, enger werdende finanzielle Spielräume und lauten:

1. Wettbewerbsfähigkeit stärken

2. Daseinsvorsorge sichern

3. Raumnutzungen steuern und nachhaltig entwickeln

4. Klimawandel und Energiewende gestalten

Die raumordnerischen Themen und Handlungsansätze der Leitbilder greifen dabei vielfach ineinander: So dienen die Konfliktminimierung und die Koordinierung der Nutzungsansprüche als übergreifende Aufgaben der Raumordnung beispielsweise der Wettbewerbsfähigkeit und der Daseinsvorsorge.

Das Leitbild ,Wettbewerbsfähigkeit stärken' stellt den raumordnerischen Beitrag zur zunehmenden Globalisierung und europäischen Integration dar, die dazu führen, dass immer mehr Standorte miteinander konkurrieren.

Die besondere Bedeutung der deutschen Metropolregionen in Europa soll weiterentwickelt werden, um Innovationen voranzutreiben, wirtschaftliches Wachstum zu generieren und positive Impulse auch in die anderen Regionen des Landes weiterzugeben.

Das Leitbild ,Daseinsvorsorge sichern' stellt die Gewährleistung gleichwertiger Lebensverhältnisse durch die Versorgung mit Dienstleistungen und Infrastrukturen in allen Teilräumen in den Fokus. Dazu gehört vor allem die Erreichbarkeit von entsprechenden Einrichtungen und Angeboten für alle Bevölkerungsgruppen. Dafür ist eine Raum- und Siedlungsstruktur anzustreben, die eine sichere, effiziente und kostengünstige Versorgung gewährleistet.

Das Leitbild ,Raumnutzungen steuern und nachhaltig entwickeln' soll eine nachhaltige Raumentwicklung gewährleisten. Dazu dient vor allem die Erhaltung und Weiterentwicklung der Kulturlandschaften und die Sicherung der ökologischen Funktionen.

Das Leitbild ,Klimawandel und Energiewende gestalten' unterstützt das Ziel, die globale Erwärmung auf 2 Grad Celsius bis zur Jahrtausendwende zu begrenzen.

Insbesondere der Ausbau der erneuerbaren Energien und ihrer Netze bedarf der Flächensicherung und –steuerung durch die Raumordnung, da regional unterschiedliche Betroffenheit durch zusätzliche Inanspruchnahme von Flächen zu Raumnutzungskonflikten führen kann.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.

SERVICE