Einstellungen der Kartenebenen

Sichtbarkeit des WMS-Dienstes

Beachten Sie, dass einige Kartenebenen erst ab einem bestimmten Maßstab sichtbar sind. Dies erkennen Sie am Farbton der Schrift:

(grau) die Kartenebene ist im aktuellen Maßstab nicht sichtbar. Sie müssen weiter hinein- oder herauszoomen

(schwarz) die Kartenebene ist im aktuellen Maßstab sichtbar

Menue der Einstellungsmöglichkeiten der WMS-Dienste

Durch das Anwählen des Ordnersymbols  eines Geodatendienstes in der Baumstruktur der Kartenebenen wird ein Funktionsmenü mit folgenden Einstellungsmöglichkeiten geöffnet:

"rauf" / "runter": Verschieben des Geodatendienstes in der Kartenebenenhierarchie, womit die Darstellungsreihenfolge einzelner Kartenebenen beeinflusst wird

"Transparenz verringern / erhöhen: beeinflusst die Sichtbarkeit des Geodatendienstes

"schließen": beendet das Funktionsmenü

 

Menue Einstellungen der einzelnen Kartenebenen

Durch die Anwahl der Schaltfläche  einer Kartenebene öffnet sich folgendes Funktionsmenü:

"rauf" / "runter": nicht möglich

"auf Ebene zoomen: zentriert und vergrößert die Kartenansicht auf die Maximalausdehnung der Kartenebene

"schließen": beendet das Funktionsmenü

Darstellung WMS-Dienst verfügbar

Hierüber kann ein Geodatendienst aktiviert oder deaktiviert werden. Ist der Geodatendienst deaktiviert oder kann aufgrund technischer Probleme nicht dargestellt werden , wird dessen Ordnersymbol rot durchgestrichen  .

Hinweis: Das Setzen oder Entfernen des Hakens aktiviert oder deaktiviert alle Ebenen des Dienstes. Ist der Haken entfernt, das Ordnersymbol aber nicht rot durchgestrichen, dann ist mindestens eine Ebene des Dienstes eingeschaltet.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.