Interreg EUROPE

INT_EUROPE.png

Geografischer Bereich Interreg Europe

Geografischer Geltungsbereich

Das Fördergebiet von Interreg Europe umfasst das gesamte Territorium der Europäischen Union mit ihren 28 Mitgliedstaaten und zusätzlich Norwegen und die Schweiz. Partner aus anderen Ländern können sich auf eigene Kosten beteiligen.

Voraussetzungen und Hinweise zur Antragstellung

Im Rahmen von Projektaufrufen (engl. Calls) erhalten Antragsteller / Projektpartner die Möglichkeit, Projektanträge einzureichen und sich damit für Programmmittel zu bewerben.

Interreg Europe richtet sich insbesondere an folgende Einrichtungen bzw. Projektpartner:

  • Nationale, regionale oder lokale Behörden
  • Einrichtungen des öffentlichen Rechts, z.B. Agenturen für Regionalentwicklung, Einrichtungen zur Unterstützung der Wirtschaft, Universitäten
  • Private Organisationen ohne Gewinnerzielungsabsicht

Gefördert werden Projekte in folgenden Themenbereichen:

  1. Forschung und Innovation
  2. Wettbewerbsfähigkeit von KMU
  3. CO2-emissionsarme Wirtschaft
  4. Umwelt- und Ressourcenschutz

Gemäß Interreg Europe müssen sich mindestens drei Partner aus mindestens drei Ländern für die Zusammenarbeit an einem interregionalen Projekt zusammenschließen, wobei mindestens zwei Partner aus EU-Mitgliedstaaten stammen müssen. Ein Leadpartner übernimmt dabei die Federführung für die Projektkonzeption und –durchführung.

Die Laufzeit der Projekte beträgt i.d.R. 3 bis 5 Jahre.

Die förderfähigen Projektaktivitäten werden im Rahmen von Interreg Europe je nach Rechtsform des Projektpartners zu 75 % oder 85 % kofinanziert. 

Ausführliche Informationen zum Programm und zum Antrags- und Auswahlverfahren finden Sie auf der Programm-Homepage:

www.interregeurope.eu

Calls

Mit Projektaufrufen (Calls) wird der Zeitraum, in dem Projektanträge eingereicht werden können, bekannt gegeben.

Der 1. Call war vom 22. Juni bis zum 31. Juli 2015, der 2. Call  vom 5. April bis 13. Mai 2016 und der 3. Call vom 1. März bis 30. Juni 2017 geöffnet. Zur Vorbereitung der Calls führt das Programmsekretariat Veranstaltungen zur Information möglicher Projektpartner durch.

Insgesamt wurden bisher 184 Projekte genehmigt, beim Themenschwerpunkt Forschung und Innovation 51 Projekte, bei Wettbewerbsfähigkeit von KMU 48 Projekte, bei CO2-emissionsarme Wirtschaft 41 Projekte und bei Umwelt- und Ressourcenschutz 44 Projekte. Informationen zu den genehmigten Projekten erhalten Sie hier

Der 4. Call wird vom 07. Mai bis zum 22. Juni 2018 geöffnet. Detaillierte Informationen und alle relevanten Informationen finden Sie unter ,Aktuelles' in diesem Portal. Der 4. Call ist zugleich die letzte Möglichkeit sich bei Interreg Europe mit Projektanträgen zu bewerben; ein weiterer Call ist nicht geplant.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.

SERVICE